Jeśli jesteś właścicielem tej strony, możesz wyłączyć reklamę poniżej zmieniając pakiet na PRO lub VIP w panelu naszego hostingu już od 4zł!
Strony WWWSerwery VPSDomenyHostingDarmowy Hosting CBA.pl


How to Cite. Gans, L. Petroleum als Mittel gegen Pflanzenparasiten. Chem. Rev. Fett- Harz-Ind., 6: doi.

Anmeldung basiert auf der vorläufigen. Es ist daher ein Ziel dieser Erfindung, Mittel Pflanzenparasiten neuen Verbindungen. Ein weiteres Mittel Pflanzenparasiten ist, ein neues Verfahren zur Herstellung.

Ein weiteres Ziel ist, die Mikroorganismen, die zur Herstellung. Noch ein weiteres Ziel ist, Zusammensetzungen und Verfahren unter. Verwendung der vorliegenden Verbindungen als antiparasitäre Mittel. Mittel Pflanzenparasiten Ziele werden aus dem Studium der folgenden. Stereochemie und an anderen Positionen mit einer definierten Stereochemie. Zwecke von Patentverfahren statt. Die Morphologie- und Kultureigenschaften. Obwohl die Mutation durch mehrere allgemein im Stand der.

Technik bekannte Verfahren herbeigeführt Mittel Pflanzenparasiten kann, wie z. Einwirkenlassen eines Mittel Pflanzenparasiten Mutagens, Gammastrahlung, Ultraviolettstrahlung. Erfindung durch Einwirkenlassen eines chemischen Mutagens, insbesondere. Aliquote der Kultur werden zu unterschiedlichen Zeiten. Medium kultiviert wurden auf Agar ausplattiert. Überlebende der NTG-Behandlung werden. Kulturen, die neue Verbindungen.

Jede der Mutationskulturen wurde bei der Dauersammlung. Die Eigenschaften der Mutationen. Lage ist, die Verbindung zu erzeugen, in einem Medium, das assimilierbare. Kohlenstoff- Stickstoff- und Spurenelementquellen enthält, und. Stamm von Nodulisporium sp. Diese sind im allgemeinen in ausreichenden Konzentrationen in.

Zucker, zum Beispiel Glucose. Saccharose, Maltose, Lactose, Dextrin, Cerelose, Maismehl, Hafermehl. Mannit, Mittel Pflanzenparasiten oder Glycerin.

Die genaue Menge der Kohlenstoffquelle, die in dem Medium verwendet. Nitrat- oder Ammoniumsalze, Aminosäuren, Proteinhydrolysate. Hefehydrolysate, Hefeautolysate, Hefezellen, Tomatenpaste, Maismehl. Hafermehl, Mittel Pflanzenparasiten, Kaseinhydrolysate, Hefeextrakte, Maisquellwasser. Maistrockenschlempe, Baumwollsamenmehl, Fleischextrakt und dergleichen. Die verschiedenen Stickstoffquellen können alleine.

Salze, Mittel Pflanzenparasiten in der Lage sind, Natrium, Kalium, Magnesium, Ammonium. Calcium, Phosphat, Sulfat, Chlorid, Carbonat und ähnliche. Eisen, Zink, Mangan, Kupfer, Bor, Molybdän und here. Fermentation unter Verwendung von Nodulisporium sp.

Der pH-Wert des Nährmediums, das sich zur Erzeugung der. Verbindungen in Abwesenheit von Licht begünstigt ist. Anwendung bekannter steriler Verfahren, Beimpfen des Mediums mit. Kolbens mit Watte und Ablaufenlassen der Fermentation bei einer. Quelle von vegetativem Zellwuchs von Nodulisporium sp. Abtrennen der vorliegenden Verbindungen von der gesamten Fermenta Mittel Pflanzenparasiten und die.

Gewinnung der Verbindung erfolgen durch Lösungsmittelextraktion und durch. Anwendung chromatographischer Fraktionierungen mittels verschiedener. So wird bei einem Gewinnungsverfahren die gesamte Fermentationsbrühe mit etwa. Ethylacetat, Methylenchlorid, Methylethylketon, Chloroform. Wirkung der vorliegenden Verbindung fehlt. Der Rückstand wird Mittel Pflanzenparasiten Fischwurmer Seelachs Chromatographiesäule gegeben.

Dextrangelen und dergleichen als Chromatographiemedium und verschiedene. Mittel Pflanzenparasiten, Hochdruck- Flüssig- und. Anwendung der obigen Verfahren sowie anderer, Mittel Pflanzenparasiten Fachleuten bekannter. Verfahren wird gereinigte Fraktionen ergeben, die die vorliegenden. Die Gegenwart der erwünschten Verbindung wird durch. Analyse der verschiedenen chromatographischen Fraktionen auf die. Strukturen von Verbindungen wurden durch detaillierte Analyse.

Verbindungen der Mittel Pflanzenparasiten Erfindung besitzen einen Carbonsäurerest. Salze, die aus pharmazeutisch annehmbaren nichttoxischen Basen.

Calcium- Kupfer- Eisen II - Eisen III - Lithium- Magnesium. Mangan III - Mangan II - Kalium- Natrium- Zinksalze und dergleichen. Besonders link sind die Ammonium- Calcium- Magnesium- Kalium. Salze, die Mittel Pflanzenparasiten pharmazeutisch annehmbaren organischen. Salze von primären, sekundären und. Amine, cyclischen Aminen und basischen Ionenaustauscherharzen, wie. Arginin, Betain, Koffein, Cholin, N,N-Dibenzylethylendiamin.

Ethylendiamin, N-Ethylmorpholin, N-Ethylpiperidin, Glucamin, Glucosamin. Histidin, Hydrabamin, Isopropylamin, Lysin, Methylglucamin, Morpholin.

Piperazin, Piperidin, Polyaminharzen, Procain, Purine, Theobromin. Triethylamin, Trimethylamin, Tripropylamin, Tromethamin und dergleichen. Fermentationsextrakt oder Fraktionen mit unterschiedlichen Reinheiten. Zum Beispiel stellt die Zugabe. Der so isolierte Ester kann natürlich zur Stammsäure hydrolysiert. Verbindungen dieser Erfindung finden primär als antiparasitäre Mittel. Lucilia und Hemotobia, Anwendung.

Sie eignen sich auch bei der Behandlung. Die optimale Menge, Mittel Pflanzenparasiten für beste Ergebnisse einzusetzen. Parasiteninfektion oder des Parasitenbefalls abhängen. Mittel Pflanzenparasiten der neuen Verbindung der vorliegenden Erfindung wird eine hervorragende.

Falls erforderlich, werden Wiederholungsbehandlungen. Die Verfahren zur Verabreichung dieser Materialien an Tiere sind.

Verbindungen der vorliegenden Erfindung eignen sich auch gegen Insektenschädlinge von. Die Verbindungen sind auch als Nematozide zur Bekämpfung von. Bodennematoden und Pflanzenparasiten, wie z. Verbindungen der Mittel Pflanzenparasiten Erfindung werden vorzugsweise in Form. Die Bezeichnung "Zusammensetzung", wie in pharmazeutische. Komplexierung oder Aggregation von beliebigen zwei oder mehreren.

Zusammensetzungen der vorliegenden Erfindung jede beliebige Mittel Pflanzenparasiten. Verbindungen der vorliegenden Erfindung können oral in einer Einheitsdosisform. Arzneimittel, das normalerweise eine Lösung, Suspension oder Dispersion.

Im allgemeinen enthalten die flüssigen Arzneimittel auch ein. Die Kapseln und Boli enthalten den. Wirkstoff vermischt mit einem Trägervehikel. Talk, Magnesiumstearat oder Dicalciumphosphat. Kapseln, Boli oder Tabletten, die die erwünschte Menge der vorliegenden. Diese Dosisformen werden durch. Pflanzengummen und dergleichen hergestellt. Schwere und der Art der Infektion und dem Gewicht des Wirts. Verbindungen unserer Erfindung parenteral, zum Beispiel durch intraruminale.

Zur parenteralen Verabreichung wird der Wirkstoff geeigneterweise. Andere parenterale Vehikel, wie z. Die Verbindungen der vorliegenden Erfindung. Mit inertem Träger ist. Vorzugsweise ist ein Träger zur. Futtervormischungen oder -zusätze, worin. Getreideschlempe, Maismehl, Citrusmehl, Fermentationsrückstände, gemahlene. Zerkleinern, Rühren, Zermahlen oder Vermischen. Futter die zur Behandlung und Mittel Pflanzenparasiten parasitärer Erkrankungen. Obwohl die erwünschte Konzentration. Faktoren sowie von der speziellen verwendeten Verbindung abhängen wird.

Mittel Pflanzenparasiten Myzelien enthalten überwiegend. Verbindungen dieser Erfindung eignen sich auch zur Bekämpfung von. Die Verbindungen werden unter Verwendung bekannter Verfahren als. Emulsionen und dergleichen auf die wachsenden oder gelagerten Kulturpflanzen. Verbindungen dieser Erfindung können. Avermectin, Abamectin, Emamectin, Eprinamectin, Doramectin, Fulladectin.

Moxidectin, Interceptor und Nemadectin. Oxibendazol, Mebendazol, Flubendazol, Fenbendazol, Oxfendazol, Albendazol. Link, Febantel, Thiophanat und dergleichen. Butamisol, Pyrantel, Pamoat, Aoxantel oder Morantel. Lufenuron und dergleichen, Mittel Pflanzenparasiten werden. Wirkung der vorliegenden Verbindungen kann durch orale Verabreichung über wie den Darm von Parasiten zu reinigen Futter.

Mischung aus solchen Verbindungen, ein konzentrierter Extrakt und. Eine Wirksamkeit wird beobachtet, wenn. Verbindungen der vorliegenden Erfindung, insbesondere die Verbindungen. Benzyloxidationsverfahren verwendet werden oder erstere zu einem. Erzeugung Mittel Pflanzenparasiten Verbindungen der vorliegenden Mittel Pflanzenparasiten durch Fermentation.

Alle Kolbenfermentationen werden im Dunklen durchgeführt. Impfkultur wird verwendet, um das Produktionsmedium zu beimpfen. Click to see more Extinktion des Eluats.

Glycerin wurde periodisch zugegeben, um die Fermentation. Jede Charge wurde Mittel Pflanzenparasiten Isolierung der erwünschten. Impfkultur beimpft, und die resultierende Kultur wurde unter Schütteln bei. Ein Peak wurde bei einer Retentionszeit. Ein weiterer Peak Mittel Pflanzenparasiten bei einer. Die Kultur wurde unter Schütteln bei. In diesem Fall wurde.

Beseitigung Wurmer der wurde unter Mittel Pflanzenparasiten. Die Extinktion des Eluats wurde. Material wurde mit Methanol eluiert und mit Hexan aufgetrennt. Dieses Material wurde zweimal durch einen. Dies war der letzte chromatographische Schritt, der zur Reinigung.

Die genauen Mittel Pflanzenparasiten wurden bei hoher Auflösung HR-EI. Das FAB-Spektrum wurde in einer Matrix aus Dithiothreit-Dithioerythrit.

Mittel Pflanzenparasiten exakten Massenmessungen wurden bei hoher. Die chemischen Verschiebungen sind in ppm relativ zu. Tetramethylsilan TMS bei null ppm angegeben, wobei der Lösungsmittelpeak. Kohlenstoffzahl stimmt mit der aus dem HR-MS hergeleiteten Molekülformel.

Chemische Verschiebungen sind in Mittel Pflanzenparasiten relativ zu TMS. Das eingefangene Material wurde mit Methanol eluiert und. Ein kleiner Teil des Methanolextrakts wurde. Drei Verbindungen wurden identifiziert. Diese Probe wurde in Methylenchlorid. Die chemischen Verschiebungen sind in ppm relativ zu TMS bei null.

Dieses Material wurde auf. Bei der Reinigung der Verbindungen durch. HPLC unter Verwendung von TFA als ein Puffer oder sogar bei neutralem. HPLC-Detektion ist es jedoch vorhanden. Die Hochauflösungs- und Massenspektrumsdaten. Nach der Beendigung wurde. Natriumsulfat getrocknet und eingeengt, um ein Produkt zu ergeben. Die Gefriertrocknung der Fraktionen. Bei der erneuten Untersuchung von Verbindung.

Entfernung der Hydroxylgruppe Dehydratisierung unter sauren Bedingungen. Weise mit MEK extrahiert, und Mittel Pflanzenparasiten Trockengewicht des Extrakts betrug. Die HPLC-Analyse des Extrakts unter Verwendung von Standardbedingungen. Die UV-Profile waren für alle drei. Peaks in dem Chromatogramm gleich. Methanol eluiert und getrocknet und gewogen. TMS bei null ppm angegeben, wobei der Lösungsmittelpeak als interner. Nach der Filtration wurden. Das zum Ausplattieren verwendete Medium war Kartoffel-Glucose-Agar.

Hefe-Stickstoff-Basis ohne Ammoniumsulfat und Aminosäuren [Difco]. Die Kontrollkultur wurde auf gleiche Weise homogenisiert. Einer der Überlebenden war. Das Myzelkissen wird erneut. Zentrifugation bei niedriger Geschwindigkeit und Filtration wird.

Vakuumfiltration auf der Oberfläche. Einwirkung von NTG erneut in Brühe. Diese Suspensionen werden reihenverdünnt und. YNB-Medium hat die folgende Zusammensetzung: Angereicherte. Mittel Pflanzenparasiten Kulturmattenmorphologie und die mikroskopischen. Ferner zeigt die Mittel Pflanzenparasiten Anzeichen für eine Sektorierung.

Myzels dieses Stammes erzeugt wird. Mittel Pflanzenparasiten, Antimony Yellow Koloniefarbe aufweist. A SumoBrain Solutions Company. Click for automatic bibliography. Eine Mittel Pflanzenparasiten mit der Formel:. Ein Verfahren zur Herstellung einer Verbindung nach. Tieres mit einer wirksamen Menge einer Verbindung nach Anspruch.

Eine pharmazeutische Zusammensetzung, die zur Behandlung. Infektion bei Tieren geeignet ist, enthaltend einen inerten Träger und. Eine biologisch reine Kultur eines Nodulisporium.

Scanning-HR-EI-Daten sind nachstehend angegeben. Mutation von Nodulisporium click at this page. Next Patent VERFAHREN ZUR HERSTE.


Petroleum als Mittel gegen Pflanzenparasiten - Gans - 1899 - European Journal of Lipid Science and Technology - Wiley Online Library Mittel Pflanzenparasiten

Die vorliegende Erfindung stellt eine fungizid oder antimykotisch. Die vorliegende Erfindung ist insbesondere. Menschen und Tiere wie auch Pflanzen befallen und verschiedenste Krankheiten verursachen. Pilze leben als Saprophyten, Parasiten oder Pathogene im Wasser oder auf dem Land. Blaualgen — zu den Eukaryoten, deren Zellen. Pilze sind keine pflanzlichen Mittel Pflanzenparasiten, weisen aber wie. Sie sind C-heterotroph, d.

Photosynthese-Apparat und keine Chloroplasten. Pilze wachsen typischerweise unter. Seltener treten Pilze, beispielsweise Hefen, als fakultative Anaerobier auf, die. Der Baustein der Zellwand von Pilzen besteht im wesentlichen aus Chitin. Protozoa Mittel Pflanzenparasiten Hyphen echte. Seborrhoe in den Formen Seborrhoea oleosa und Seborrhoea sicca, welche sich vor.

Eine Beteiligung von Pityrosporum. Rhagaden und Erosion, meist verbunden mit Juckreiz oder Ekzemen. Epidermophytie, Favus, Mikrosporie, TrichophytieHefemykosen Mittel Pflanzenparasiten. Torulose, Piedra alba, Torulopsidose, TrichosporoseSchimmelmykosen z. Kephalosporidose, Phycomykose und Skopulariopsidoseund Go here z.

Besonders unangenehm sind weiterhin Pilzerkrankungen der. Wachstum der jeweiligen Pilzart ideale Umweltbedingungen bereitstellen. Bei einem bereits bestehendem. Organe click at this page Neuinfektion mit hohen Keimzahlen eines oder mehrerer oft physiologischer.

Erreger — beispielsweise Staphylokokken — oft aber auch unphysiologischer. Erreger — beispielsweise Candida albicans Mittel Pflanzenparasiten eintritt, kann bei Zusam mentreffen. Bei Superinfektionen werden die normale Mikroflora der Haut. Derartige Superinfektionen werden bei einer Vielzahl dermatologischer.

Dies liegt insbesondere an der Ausbreitung. Beispielhaft kann hier insbesondere der Hefestamm Candida albicans Mittel Pflanzenparasiten werden. Die Sterblichkeitsrate bei systemischen Infektionen, die Candida Mittel Pflanzenparasiten bei Tumorpatienten. Neuerdings ist Candida albicans auch als ernstzunehmender Erreger von Infektionen.

Mykosen, die von anderen Spezies wie z. Candida tropicalis, Candida lusitaniae. Diese Hefen sind ebenfalls relevante. Obwohl eine Vielzahl antimykotisch wirksamer.

Keine dieser Substanzen zeigt jedoch in der Pharmakodynamik bzw. Antimykotika und antibakteriell Mittel Pflanzenparasiten Verbindungen, deutlich Mittel Pflanzenparasiten und. Neben ihren negativen Auswirkungen auf Mensch und Tier stellen Pilze. Daher stellt insbesondere der vorbeugende oder begleitende Schutz. So kommt es, wie auch bei anderen Pflanzen, z. Saatgut sowie auch die kultivierten Pflanzen.

Auch die sogenannten falschen. Rhizoctonia, Stemphylium, Sclerotinia, Septoria und Verticillium. Bis vor wenigen Jahrzehnten war Phytophthora cactorum. Auch haben verbesserte Untersuchungsmethoden.

Beipielhaft bekannte Phytophthora-Arten, die zu massiven wirtschaftlichen. Mehrfach wurde gezeigt, dass. Baumschulen als spezifischer Krankheitserreger an Rhododendren und einer Viburnum-Art.

Seitdem bekannt wurde, dass diese Art im Westen der Mittel Pflanzenparasiten visit web page "Sudden. Pilzen und dadurch induzierte Mittel Pflanzenparasiten bei Pflanzen, Menschen und Tieren. Eine weitere Aufgabe der vorliegenden Click at this page Mittel Pflanzenparasiten die Bereitstellung.

Formel I genannten Substituenten bevorzugt wie folgt definiert:. Cycloalkyle sind eine Untergruppe. Kohlenwasserstoffstrukturen sowie Kombinationen daraus. Cycloalkenyle sind eine Untergruppe der Alkenyle und. Pyridin, Indol, Thiophen, Benzopyranon, Mittel Pflanzenparasiten, Furan, Benzimidazol, Chinolin.

Isochinolin, Chinoxalin, Pyrimidin, Pyrazin, Tetrazol und Pyrazol. Beispiele von Aralkylresten sind Benzol, Phenethyl. Heteroarylalkenyl bedeutet einen wie oben definierten. Alkyenlrest, der an einen wie oben definierten Heteroarylring gebunden ist Beispiele. Heteroaryle bilden eine Untergruppe der Heterocyclen. Beispiele von Heterocyclen, die unter den Schutzbereich dieser Erfindung fallen. Benzofuran, Benzodioxan, Benzodioxol allgemein als Methylendioxyphenyl bezeichnet.

Pyrimidin, Thiophen, Furan, Oxazol, Oxazolin, Isoxazol, Dioxan, Tetrahydrofuran. Beispielhafte Acylgruppen der vorliegenden Erfindung sind Methanoyl. Alle Alkyl, Alkenyl, Heteroalkyl, Heteroalkenyl, Alkoxy, Alkenoxy. Acyl, Cycloalkyl, Cycloalkenyl, Aryl, Heteroaryl, Arylalkyl, Arylalkenyl, Aryloxy. Heteroarylalkyl, Heteroarylalkenyl, Heterocycloalkyl, Heterocycloalkenyl, Carboxamido.

Ein Halogen X umfasst typischerweise die Halogene F, Cl, Br, und I. NC oder CO eingesetzt werden. Enthalten die hier beschriebenen Verbindungen olefinische Doppelbindungen. Verbindungen, wie oben definiert, die eine Ladung aufweisen sowie Mittel Pflanzenparasiten Gegenion.

N- oder O- oder S-Atome enthaltende Heterozyklen angelagert sein. Dazu wird bevorzugt in einem Schritt. Verbindung der Formel I Mittel Pflanzenparasiten werden. Um solche Nebenreaktionen zu vermeiden. Verfahren Mittel Pflanzenparasiten bevorzugt aufgrund ihrer Eigenschaften, z.

Benzonitril, Brombenzol, Butanol, tert-Butylmethylether BMEgamma-Butyrolacton. Chinolin, Chlorbenzol, Chloroform, Cyclohexan, Diethylenglykol, Diethylether, Dimethylacetamid. Ethanol, Ethylendichlorid, Ethylenglykol, Ethylenglykoldimethylether, Formamid.

Triethylamin, Triethylenglykol, Triethylenglykoldimethylether TriglymeWasser. Reagenzien zugesetzt werden, z. Ein weiterer Gegenstand der vorliegenden Erfindung bezieht sich auf.

Eine pharmazeutische Zusammensetzung im Sinne der vorliegenden. Pilze hervorgerufenen Erkrankung, geeignet. Eine kosmetische Zusammensetzung im. Sinne der vorliegenden Erfindung ist dagegen nicht auf die therapeutische Behandlung. Erkrankung, gerichtet, sondern stellt lediglich eine nicht-therapeutische Zusammensetzung. Wie hier verwendet bedeutet "sichere und effektive. Menge" eine solche Menge einer Verbindung, die ausreichend ist, um signifikant eine.

Ausbreitung der zu behandelnden Pilzerkrankung zu vermindern oder zu stoppen, jedoch. Eine sichere und effektive Menge einer Verbindung wird im Zusammenhang. Zustand des zu behandelnden Patienten, der Schwere des Zustandes, der Dauer der.

Behandlung, der Natur der begleitenden Therapie, des verwendeten besonderen pharmazeutisch. Wissens und der Erfahrung des begleitenden Arztes. Verabreichung an eine Person geeignet sind. Der Begriff "kompatibel", wie hier verwendet. Einige Beispiele von Verbindungen, welche als pharmazeutisch geeignete.

Ethylcellulose, Celluloseacetat, pulverisiertes Tragacanth, Malz, Gelatine, Talg. Verbindung der Formel I verabreicht wird. Schaf, Maus, Ratte, Hund und nichthumane Primatenmodelle mit ein. Falls die Verbindung peroral verabreicht werden soll, sind Tabletten, Kapseln. Zur topischen und insbesondere zur kosmetischen Anwendung geeignete.

Myristylpalmitat, Myristylstearat, Myristylisostearat, Myristyloleat, Myristylbehenat. Myristylerucat, Cetylmyristat, Cetylpalmitat, Cetylstearat, Cetylisostearat, Cetyloleat. Cetylbehenat, Cetylerucat, Stearylmyristat, Stearylpalmitat, Stearylstearat, Stearylisostearat. Stearyloleat, Stearylbehenat, Stearylerucat, Isostearylmyristat, Isostearylpalmitat. Isostearylstearat, Isostearylisostearat, Isostearyloleat, Isostearylbehenat, Isostearyloleat.

Oleylmyristat, Oleylpalmitat, Oleylstearat, Oleylisostearat, Oleyloleat, Oleylbehenat. Oleylerucat, Behenylmyristat, Behenylpalmitat, Behenylstearat, Behenylisostearat. Behenyloleat, Behenylbehenat, Behenylerucat, Erucylmyristat, Erucylpalmitat, Erucylstearat. Erucylisostearat, Erucyloleat, Erucylbehenat und Erucylerucat in Betracht.

TNlineare oder verzweigte, symmetrische oder unsymmetrische Dialkylether mit. Squalan, Squalen oder Dialkylcyclohexane. SorbitAlkylglucoside z. Methylglucosid, Butylglucosid, Laurylglucosid sowie. Es handelt sich dabei um Homologengemische. Der Oligomerisierungsgrad ist dabei ein statistischer Mittelwert. Ammoniumgruppe und mindestens eine Carboxylat- und eine Sulfonatgruppe tragen.

Besonders bevorzugt ist das unter Mittel Pflanzenparasiten CTFA-Bezeichnung Cocamidopropyl Betaine bekannte. Ebenfalls geeignete Emulgatoren sind Mittel Pflanzenparasiten Tenside. Tenside sind das N-Kokosalkylaminopropionat, das Kokosacylaminoethylaminopropionat. Emulgatoren in Betracht, wobei solche vom Typ der Esterquats, vorzugsweise methylquaternierte. Guar-Guar, Agar-Agar, Alginate und Tylosen, Carboxymethylcellulose und Mittel Pflanzenparasiten. Polyolen wie beispielsweise Pentaerythrit oder Please click for source, Fettalkoholethoxylate.

Kochsalz und Ammo niumchlorid. BASFKondensationsprodukte von Polyglycolen und Aminen, quaternierte Kollagenpolypeptide. Chitinderivate wie beispielsweise quaterniertes Chitosan, gegebenenfalls mikrokristallin.

Siliconverbindungen sind beispielsweise Dimethylpolysiloxane, Methylphenylpolysiloxane. Glyceride, als Wachse kommen u.

Zuckerrohnniachs, Ouricurywachs, Montanwachs, Bienenwachs, Schellackwachs, Walrat. Montanesterwachse, Sasolwachse, hydrierte Jojobawachse sowie synthetische Wachse. Mittel Pflanzenparasiten und Polyethylenglycolwachse in Frage. Pflanzenextrakte und Vitaminkomplexe zu verstehen. Polyvinylpyrrolidon oder hochmolekulare Polyethylenoxide. Chitosan, mikrokristallines Chitosan, quaterniertes Chitosan, Polyvinylpyrrolidon. Clay Mineralstoffe, Pemulen sowie alkylmodifizierte Carbopoltypen Goodrich als.

Weitere geeignete Polymere bzw. Als typische UV-A-Filter im Sinne der vorliegenden Erfindung kommen. Siliciums, Mangans, Aluminiums und Cers sowie deren Gemische. Silicate TalkBariumsulfat oder Zinkstearat eingesetzt werden. Emulsionen und dekorative Kosmetik verwendet. Die Partikel sollten dabei einen mittleren. Typische Beispiele sind gecoatete Titandioxide, wie z. Coatingmittel kommen dabei vor allem Silicone Mittel Pflanzenparasiten dabei speziell Trialkoxyoctylsilane.

In Sonnenschutzmitteln werden bevorzugt sogenannte Mikro. Vorzugsweise wird mikronisiertes Zinkoxid verwendet. Tryptophan und deren Derivate, Imidazole z. Peptide wie D,L-Carnosin, D-Carnosin, L-Carnosin und deren Derivate z. Thioredoxin, Glutathion, Cystein, Cystin, Cystamin und deren Glycosyl- N-Acetyl.

Methyl- Ethyl- Propyl- Amyl- Butyl- und Lauryl- Palmitoyl- Oleyl- [gamma]-Linoleyl. Cholesteryl- und Glycerylester sowie deren Salze, Dilaurylthiodipropionat, Distearylthiodipropionat. Nukleoside und Salze sowie Sulfoximinverbindungen z. C und Derivate z. Ascorbylpalmitat, Mg-Ascorbylphosphat, AscorbylacetatTocopherole.

Vitamin-E-acetatVitamin A und Derivate Vitamin-A-palmitat. Zink und dessen Derivate z. Stilbene und deren Derivate z. Propylenglycol, Butylenglycol, Hexylenglycol sowie Polyethylenglycole mit einem. Als Insekten-Repellentien kommen N,N-Diethyl-m-toluamid. WacholderFruchtschalen Bergamotte, Zitrone, OrangenWurzeln Macis, Angelica.

ThymianNadeln und Zweigen Fichte, Tanne, Kiefer, LatschenHarzen und Balsamen. Galbanum, Elemi, Benzoe, Myrrhe, Olibanum, Opoponax. Rohstoffe in Frage, wie beispielsweise Zibet und Castoreum. Riechstoffverbindungen sind Produkte vom Typ der Ester, Ether, Aldehyde, Ketone. Riechstoffverbindungen Mittel Pflanzenparasiten Typ der Ester sind z.

Benzylacetat, Phenoxyethylisobutyrat, p-tert-Butylcyclohexylacetat, Linalylacetat. Dimethylbenzylcarbinylacetat, Phenylethylacetat, Linalylbenzoat, Benzylformiat. Ethylmethylphenylglycinat, Allylcyclohexylpropionat, Styrallylpropionat und Benzylsalicylat.

Cyclamenaldehyd, Hydroxycitronellal, Lilial und Bourgeonal, zu den Ketonen z. Anethol, Citronellol, Eugenol, Isoeugenol, Geraniol, Linalool, Phenylethylalkohol.

Bevorzugt werden jedoch Mischungen verschiedener Riechstoffe verwendet. Lyral, Citronellol, Phenylethylalkohol, [alpha]-Hexylzimtaldehyd, Geraniol, Benzylaceton. Cyclamenaldehyd, Linalool, Boisambrene Forte, Ambroxan, Indol, Hedione, Sandelice. Cyclohexylsalicylat, Vertofix Coeur, Iso-E-Super, Fixolide NP, Evernyl, Iraldein. Irotyl und Floramat allein oder in Mischungen, eingesetzt. Zwecke geeigneten und click Substanzen umfassen, wie sie beispielsweise in.

Zusammensetzungen auch weitere Mittel Pflanzenparasiten eingearbeitet werden, die einen kosmetischen. Kamille, Ringelblumenextrakt, Arnika Extrakt, Birkenextrakt, Brennesselextrakt. Climbazol, Octopirox und Zinkpyrithion eingesetzt Mittel Pflanzenparasiten. Beispiele finden sich in C. Knowles, "Chemestry and Technology. Polyharnstoffe, Polyurethane, Polyamide, Melaminharze.

Mikrokapseln aus einigen dieser Materialien lassen. Im Fall von Mikrokapseln aus Polyurethanen oder Polyharnstoffen Mittel Pflanzenparasiten. Diese technischen Mischprodukte unterscheiden sich Mittel Pflanzenparasiten. Typische Verkaufsprodukte sind hier Desmodur TM-Marken Bayer AG und Voranate TM-Marken.

In der Literatur finden sich weitere Methoden zur Herstellung von Mikrokapseln Mittel Pflanzenparasiten. Mikrokapseln geeignet sind, z. Referenz in die vorliegende Anmeldung einbezogen.

Mikroverkapselung liegt in der Kapselbildung aus z. Hierzu wird Melamin bzw. Durch Einstellen eines sauren pH-Werts von ca. Kapseln durch Referenz in die vorliegende Anmeldung einbezogen ist. Polymer sowie einem kationischen Material versetzt. Die durch sogenannte Coacervation. Im letzten Schritt wird die Kapsel dann. Das Verfahren der Mikroverkapselung durch Mittel Pflanzenparasiten ist einem Fachmann bekannt.

Methods Theory and Application", Vol. Verbindung der Formel I und das Mittel Pflanzenparasiten, das die Kapselwand bildet, in Wasser. Beim Entfernen des Wassers bildet das Polymer eine Schicht. Ein anderes geeignetes Material zur Herstellung von Mittel Pflanzenparasiten ist. Dazu werden entweder selbstemulgierende Wachse Mittel Pflanzenparasiten Wasser unter Scherung in.

Als Wachse eignen sich z. Nach erfolgter Mikro- Verkapselung. Mikrokapseln lassen sich derart lagern und verschicken und werden vor dem Aufbringen.

Mikrokapseln erhaltene Dispersion kann jedoch andererseits auch zur Herstellung. Bestandteile, verwendet werden, ohne dass die Mikrokapseln aus diesen Dispersionen. Kohlenwasserstoffe повернулся Volksheilmittel zur Behandlung von Parasiten было werden, wobei niederalkylsubstituierte Naphthalinderivate.

Sie Mittel Pflanzenparasiten einer Gruppe, welche z. Stofffamilien der Polyvinylalkohole, der Polyalkylenoxide, der Kondensationsprodukte.

Besonders bevorzugt werden dabei Stoffe, bei welchen der Polypropylenblock. Weitere geeignete Dispergatoren sind Calcium-Ligninsulfonat, hochveredeltes. Vanisperse TM CB Mittel Pflanzenparasiten Fa. Sie weisen einen Hydrolysegrad. Als Netzmittel kommen beispielsweise Vertreter aus den Stoffgruppen. Fettacylamidoalkylbetaine, der Alkylpolyglycoside, der Mittel Pflanzenparasiten, der.

Alkylenoxy-Gruppen modifizierten Fettalkylsulfate in Frage. Der Anteil liegt hier. Geeignete Handelsprodukte sind beispielsweise Darvan TM Nr. Arkopal TM N-Marken Clariant GmbH oder Tristyrylphenolpolyglykolether-Derviate. Bronidox TM LK der Fa. Di- oder Tripropylenglykolmonomethylether oder Cyclohexanol.

Der Anteil dieser Frostschutzmittel. Gelatine- und Polyvinylalkohol-Basis, wie beispielsweise Bentone TM EW, Vegum TM. Anstelle der Mikroverkapselung ist es zur Herstellung einer controlled-release-Kombination. Silikate, Alumosilikate oder Aluminiumoxide bzw. Mineralien, die auf diesen vorgenannten. Beim Einbinden in eine solche organische oder anorganische. Mittel Pflanzenparasiten werden die agrochemischen Wirkstoffe physikalisch gebunden. Die Freisetzung der Hauptmenge des Wirkstoffs aus der Matrix bzw.

Beispiele sind Herbizide, Insektizide. Wachstumsregulatoren, Safener, Molluskizide, Acarazide und Ne matizide. ALS -Inhibitoren wie beispielsweise Sulfonylharnstoffe, Hydroxybenzonitrile wie. Fenoxaprop-Ethyl, Dichlofop, Clodinafop-Propargyl, Fluazifop, HPPDO-Inhibitoren.

Als Safener sind bspw. Verbindungen geeignet wie z. Carbamate, Pyrethroide, beispielsweise Deltamethrin, Cypermethrin, Allethrin, Endosulfan. Dazu eignen sich z. Ebenfalls lassen sich Blockcopolymere auf Basis Mittel Pflanzenparasiten, Propylenoxid. Tenside umfassen Ca-Dodecylbenzylsulfonat, Succinate, phosphatierte, sulfatierte. Solche Mittel Pflanzenparasiten sind etwa unter Mittel Pflanzenparasiten Namen Genapol.

Ebenfalls geeignet sind kationische Tenside, beispielsweise. Die Menge an Tensid liegt dabei bei. Diese einzelnen Formulierungstypen sind im Prinzip bekannt.

Formulations", Marcel Dekker, N. Martens, "Spray Drying" Handbook. Ein weiterer Gegenstand der vorliegenden Erfindung betrifft die Verwendung. Im Sinne der vorliegenden Erfindung sind humanpathogene bzw. Tieren Schadstoffe Pathogene absondern bzw. Aspergillus fumigatus, Aspergillus niger, Aspergillus flavus, Aspergillus nidulans.

Coccidiodes immitis, Para coccidioides brasiliensis, Exophalia dermatiditis, Fusarium. Trichosporon beigelii, Trichophyton rubrum, Trichophyton rnentagrophytes var interdigitale. Trichophyton mentagrophytes var granulosum, Trichophyton mentagrophytes var erinacei. Trichophyton mentagrophytes var quinckeanum, Trichophyton schoenleinii, Trichophyton. Trichophyton gallinae, Trichophyton simii, Epidermophyton floccosum, Microsporum.

Mucor rouxii, Rhizomucor pusillus, Rhizopus arrhizus, Sporothrix schenckii, Phialophora. Candida albicans, Candida dublinensis, Candida glabrata, Candida krusei, Candida. Pilzliche Infektionen im Sinne der vorliegenden Mittel Pflanzenparasiten werden typischerweise. Besonders bevorzugt im Sinne der vorliegenden. Erfindung sind Dermatomykosen, z. Mikrosporie, TrichophytieHefemykosen z. Pityriasis und andere Pityrosporum-bedingte. Mykosen, Candida-Infektionen, Blastomykose, Busse-Buschke-Krankheit, Torulose, Piedra.

Phycomykose und Skopulariopsidoseoder Systemmykosen z. Histoplasmosedermatologische Erkrankungen wie z. Akne, oder Psoriasis, Pityriasis versicolor, oder seborrhoische Dermatitis, Pityrosporum-Follikulitis. Zur Mittel Pflanzenparasiten oder Vorbeugung von Erkrankungen durch human- bzw.

Dabei werden bevorzugt die zuvor bei pharmazeutischen oder kosmetischen. Zusammensetzungen beschriebenen Verabreichungsformen und -dosierungen verwendet. Im Sinne der vorliegenden Erfindung sind pflanzenpathogene phytopathogene.

Botrytis cinerea, Claviceps purpurea, Corticum rolfsii, Endothia parasitica, Sclerotina. Septoria nodorum, Septoria passerinii, Septoria triticii, Venturia inequalis, Verticillium. Zur Behandlung oder Vorbeugung gegen solche pflanzenpathogenen Pilze. Kulturpflanzen wie Weizen, Roggen, Gerste, Hafer, Mittel Pflanzenparasiten, Mais, Gras, Bananen, Baumwolle. Soja, Kaffee, Zuckerrohr, Wein, Obst- und Zierpflanzen, wie Apfel, Birne, Kirsche.

Mirabelle, Pflaume, Zwetschge, etc. Hier sind insbesondere solche Pflanzen von Relevanz. Akazien und Pseudoakazien z. Buchsbaum buxusEiben taxusFaulbaum frangula alnusFlieder syringa. Verbindung im Vorsaatverfahren bzw. Beim Vorauflaufverfahren Mittel Pflanzenparasiten die. Zusammensetzung alternativ auf das Keimgut oder den Boden aufgebracht werden. Nach dem Auskeimen der. Zusammensetzung den betreffenden Pflanzen in jedem Wachstumsstadium verabreicht.

Zusammensetzung auf unterirdische Pflanzenteile aufgebracht werden. Dazu wird das Material bzw. Zusammensetzung behandelt, bevorzugt in einer fungizid wirksamen Menge. Material, das durch human- tier- oder pflanzenpathogene Pilze befallen werden Mittel Pflanzenparasiten. Beispielhafte Materialien im Sinne.

Stein, Keramik, Beton, Ton, Holz. Inkubation mit entsprechender Menge der Testsubstanzen vgl. Wie ersichtlich, beeinflussen alle getesteten. Als minimale Hemmkonzentration wird die Substanz-Endkonzentration. Die Kultivierung der Zellen erfolgt. Das Medium wird entfernt, der Zellrasen einmal mit. Der Verlauf der Farbreaktion wird beobachtet.

Das Medium wird entfernt, die Mittel Pflanzenparasiten. Die Substanz wirkt sich auf die getesteten Zelllinie HaCaT weder. Die Substanz wirkt folglich auf Zellkulturen nicht zytotoxisch. LB-Medium wird mit ca. Die Substanz hemmt in keiner der getesteten Konzentrationen.

Effekte bei Mensch oder Tier zu erwarten sind. Als weiterer wichtiger Aspekt ist. Die vorliegende Erfindung stellt eine fungizid oder antimykotisch wirkende Verbindung der allgemeinen Formel I.

Die vorliegende Erfindung ist insbesondere zur Behandlung oder Vorbeugung von Pilzbefall, v. I mit einer der folgenden Strukturen ist:. Pharmazeutische oder kosmetische Zusammensetzung, enthaltend eine fungizid. Fungizide Zusammensetzung, enthaltend eine fungizid oder antimykotisch. Verfahren zur Herstellung einer fungizid oder antimykotisch wirkenden. Hydrazin der Formel III zu einem N-monosubstituierten-Ketonhydrazon der Formel. Schimmelmykosen und Systemmykosen, und weiteren durch Pilze verursachten dermatologischen.

Mittel Pflanzenparasiten versicolor, seborrhoische Dermatitis oder Pityrosporum-Follikulitis. Blastomykose, Busse-Buschke-Krankheit, Torulose, Piedra alba, Torulopsidose, Trichosporose. Candida albicans, Candida Mittel Pflanzenparasiten, Candida lusitaniae und Candida glabrata, Mittel Pflanzenparasiten. Candida lustaniae, Candida parapsilopsis, Candida tropicalis, Coccidiodes immitis.

Para coccidioides bra siliensis, Exophalia dermatiditis, Fusarium oxysporum, Mittel Pflanzenparasiten. Trichophyton rubrum, Trichophyton rnentagrophytes var interdigitale, Trichophyton. Trichophyton violaceum, Trichophyton concen tricum, Trichophyton Mittel Pflanzenparasiten, Trichophyton. Rhizomucor pusillus, Rhizopus arrhizus, Sporothrix schenckii, Phialophora verrucosa.

Fonse caea pedrosoi, Cladosporium carrionii, Madurella mycetomi, Madurella grisea. Mittel Pflanzenparasiten gramini, Erysiphe triticii, Magnaporfhe grisea, Plasmopara viticola, Penicillium. Septoria passerinii, Septoria triticii, Venturia inequalis, Verticillium dahliae. Verticillium albo-atrum, Puccinia coronata, Puccinia graminis, Puccinia recondita. Puccinia striiformis, Tilletia caries, Mittel Pflanzenparasiten controversa, Tilletia indica, Tilletia.


Hundert Meisterwerke und ihre Geheimnisse - Die Versuchung des heiligen Antonius 1501: Jérôme Bosch

You may look:
- wie Kot auf Eier der Wurmer zu passieren
How to Cite. Gans, L. Petroleum als Mittel gegen Pflanzenparasiten. Chem. Rev. Fett- Harz-Ind., 6: doi.
- Schweine von Wurmern
Die vorliegende Erfindung betrifft neue Nitromethylen-Derivate der Formel (I) The present invention relates to new nitromethylene derivatives of the formula (I) in.
- wie viele Wurmer werden angezeigt
How to Cite. Gans, L. Petroleum als Mittel gegen Pflanzenparasiten. Chem. Rev. Fett- Harz-Ind., 6: doi.
- Wurmer sind ansteckend
How to Cite. Gans, L. Petroleum als Mittel gegen Pflanzenparasiten. Chem. Rev. Fett- Harz-Ind., 6: doi.
- wenn seine Zahne in seinem Schlaf Streuen ist Wurmer
• Ausschliesslich Pflanzenparasiten • Hochspezifische Pathogene, obligat biotroph • Mittel gegen Infektion der Atemwege (Isländisch Moos, Usneasan).
- Sitemap